Archiv für Kategorie Musik

Frisches Songgeschnetzeltes

Nachdem der Herr MC W.und auch Herr Schmidt Songgeschnetzeltes präsentierten dachte ich, das könnte ich auch mal. Das prinzipt geht wie folgt. Das folgende Bild stellt eine Textwolke dar die die Lyrics des von mir zerschnetzelten Songs beinhaltet.

Der Song ist zwar etwas älter aber heute aktueller den je!

Viel Spaß beim Raten. Mal gespannt ob das jemand raus bekommt

1 Kommentar

Nachtrag

Weil es hierzu so gut passt.

Keine Kommentare

Zwei Herzen

Nein, ich war nicht sofort von diesem Song begeistert, im Gegenteil: Ich fand ihn eher nett und konnte nicht mehr damit anfangen bis ich ihn wieder hörte und wieder und wieder und nun läuft es auf Dauerschleife. Definitiv einer ihrer bisher besten Songs muss ich sagen und für mich auch aus anderen Gründen ein besonderer, denn er beschreibt einen mir nicht unbekannten Zustand. Somit erhöht sich für mich die Vorfreude auf ihr aktuelles Album „Berge versetzen“. Mit einem Stück wie „Zwei Herzen“ glaube ich gerne das der Titel Programm sein könnte.

2 Kommentare

Vaporous

Hybrid by elsianeBewusstes Musik hören und Genießen ist eine Kunst die heute kaum noch gelebt wird. Vieles was sich heute Musik schimpft, plärrt einfach nur nebenbei im Raume und außer einem kurzen „Ah-der-Song!“-Effekt bleibt nix übrig! Ich selber mag es nach Musik zu suchen die dann etwas in mir auslöst. Machmal stoße ich bei meiner Suche auf Songs, die bei mir Gänsehaut verursachen.
Abgekapselt durch Kopfhörern betrete ich dann voller Genuß und Freude eine andere Welt in der ich mich dann treiben oder ausdrücken kann. In den letzten Tagen ist ein Song dazu gekommen in dem ich mich wunderbar verlieren kann und der seitdem ständig bei mir läuft: Vaporous von der kanadischen Band Elsiane. Die Stimme mag ein wenig an Björk erinnern, gibt der Sache aber eine besondere Note. Meines Erachtens wirkt der Song am besten in einem dunklen Raum und angemessener Kopfhörerbeschallung.

Bei last.fm kann man den Song auch gratis herunterladen.

Die CD Hybrid ist jedenfalls schon bestellt – mal gespannt was da noch so auf mich wartet. Wenn ich mir allerdings das Cover so ansehe bekomme ich – wie sagt Horst Schlämmer immer – „Rücken, Liebsche, ich hann Rücken

Keine Kommentare

Publikumsverkehr

Musik zieht immer wieder Leute an! Das mussten zuletzt auch Markus und ich feststellen: Ich verkabelte gerade meinen Bass im Unterrichtszimmer während Markus ein paar Töne aus seiner Gitarre erklingen lies. Nichts besonderes, sondern nur ein paar Akorde um die Zeit musikalisch zu überbrücken als ganz unverhofft die Türe aufflog und ein junger, langhaariger Bombenleger Mann im Alter um die 20(?) herum eintrat und uns mit einem leicht glasigen Blick aus der Kategorie: „Ein frischer Joint“, anstarrte. Er sah erst mich, dann Markus an:
Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare

Dark Side of the Moon

Da freue ich mich schon drauf 🙂

Keine Kommentare

Musikklassifizierung

Die Meinung, das die Jugend von heute immer dümmer wird zieht sich generell quer durch die Republik. Heute Morgen „belauschte“ ich ein Gespräch zwischen zwei Mädchen im Alter von ca 17-20 Jahren. Na ja, „belauschen“ ist das falsche Wort an dieser Stelle denn schließlich versuchte jedes der Mädchen die scheppernde Musik auf ihren Ohren zu übertönen um sich selbst verstehen zu können:

-*-
Mädchen 1: Hmmm, so ganz weiß ich nicht was der Unterschied zwischen Hip Hop und R‘ … R‘ … R’n’B? (Mädchen 2 nickt) R’n’B ist!
Mädchen 2: Ach das ist doch voll easy!
Mädchen 1: Ja?
Mädchen 2: Ja klar! Hip Hop ist so Sprechgesang und R’n’B … äh … das singen so Neger!
Mädchen 1: Ach sooooooo!
-*-

Autsch! In solchen Momenten glaube ich gerne das die Jugend von heute immer dümmer wird…

Keine Kommentare

Der Bruder meiner Tante hat nen Kumpel mit nem Kind, dessen Schulfreund hat behauptet…

Und wo wir schon bei Musik sind:

Der MC geht in letzter Zeit zusammen mit den Jungs von BAS (Büro am Strand) und dem Nilzelburger öfters mal ins Studio und bastelt mit denen an knackigen Hip Hop Beats. Dieses Mal wurde als weitere Unterstützung Kaya (Zitat MC: „…norddeutschlands schönste Soulstimme…“) mit ins Boot geholt. Das aktuellste und in meinen Augen mit Abstand beste Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Link: NICH HIPHOP

Wie gesagt: Ich mag den Song, vor allem den Refrain!

Wie denkt ihr darüber?

@MC Kann das sein das Du etwas nuschelst?

Keine Kommentare

Darth Vader Marshmallow…

Wann immer eine neue Epoche, eine neue Ära anbricht, in diesem Falle im Musikbusiness, dann sind es gerade die Anfänge die die meiste experimentierfreudigkeit zeigen. Damit sind meist auch die skurrilsten und für viele auch peinlichsten Ergebnisse verbunden:

So waren die 90er Jahren sehr geprägt von diversen Technoauswüchsen: Nahezu jeder stürzte sich auf Keyboards und Sequenzer und lies seiner Kreativität freien Lauf. Das galt auch für die dazugehörigen Musikvideos die der Musik entsprechend immer mehr von ihren klassischen Schemata befreit wurden.

Das folgende Video stammt aus dem Jahr 1997 und hat mich sehr schmunzeln lassen:

Neben den diversen „coolen“ Bluescreeneffekten, dem laufenden Marshmallow sind es gerade die Performanceeinlagen der Gruppe Schaumgummi die mich sehr amüsiert haben. Umso mehr habe ich mich drüber gewundert und gelacht als ich erfuhr wer sich hinter dem Typen im Unterhemd am Keyboard verbirgt. Das ist nämlich niemand anderes als Moby!

Moby selbst hat in seinem Journal sich ein wenig zu diesem Video ausgelassen. So erfährt man damals dachte das Schaumgummi das deutsche Wort für Marschmellow sei…

Nun heißt es auf die nächste Ära warten 🙂

Keine Kommentare

Wie war es denn…

das Ärzte statt Böller Konzert?

Kurzfassung: Sehr sehr sehr gut!
Zum Rest des Beitrags »

Keine Kommentare