Waffenschmuggel?


Irgendwie scheine ich eine anziehende Wirkung auf Kinder zu haben… Gestern war ich auf dem Polterabend eines Arbeitskollegen in Oberhausen. Das ganze fand im Crowded House statt, ein wohle ehemaliges Fabrikgeländer, das nun Heimat für zahlreiche Bands, Partys und Shows ist.

Aber zurück zu den Kindern: Im Außenbereich des Gebäudes vom Crowded House, unter einem schützenden Dach stand ein Grill auf denen Steaks und Würstchen fröhlich rumbruzzelten. Ich decke mich dort ein und war auf dem Weg zurück ins Gebäude als mir eine Horde kleinwüchsiger Hooligans oder auch von mir aus „Kinder“ den Weg versperrten und meinten sie wären von der Polizei. Bevor ich fragen konnte was ich denn schlimmes verbrochen hätte, trat der „Kommissar“ an mich heran, meinte er wollte mich auf Waffen untersuchen und begann mir über den Hintern zu tätscheln…

So mancher entdeckt seine Sexualität wohl recht früh…

  1. #1 von Sophie am 21. Mai 2006 - 10:30

    Wie konntest du mir diese aufregende Begebenheit heute Nacht verschweigen?!?

  2. #2 von Huhn am 21. Mai 2006 - 19:42

    Hatte der Kaiser sich am Buffet vielleicht aus Versehen in die Würstchen gesetzt und ein solches Souvenir vorbeizuschmuggeln versucht?

  3. #3 von der Kaiser am 21. Mai 2006 - 20:16

    @Sophie

    zu nachtschlafender Zeit kann ich mich nur bedingt an die Dingen erinnern die zuvor gewesen sind.

    @Huhn

    die Würste waren nur auf den Grill und soweit ich das sehen kann sind keine Streifen auf meinem Hintern! Außerdem sind das doch nur Kinder und keine Hunde!

  4. #4 von Sophie am 21. Mai 2006 - 20:17

    Wenn er ein heißes Würstchen am Hintern gehabt hätte, hätte er das aber doch hoffentlich gemerkt 😉

  5. #5 von Sophie am 21. Mai 2006 - 20:18

    @Kai: aber sexuelle Übergriffe von Kindern/ Jugendlichen sind doch Dinge, die sich einprägen – oder passiert dir das so oft :p

  6. #6 von Huhn am 21. Mai 2006 - 20:21

    Offensichtlich war es eher ein asexueller Übergriff – vielleicht wollte der junge Kommissar in spe auch nur „gucken“ und hat in kindlichem Überschwang eben doch „zugepackt“

    Oh, Kinder sind zu allerhand fähig, wenn es ums Essen geht! Trotzdem nehme ich auch an, du hättest es gemerkt.

  7. #7 von Sophie am 21. Mai 2006 - 20:24

    Langsam glaube ich, eine ungefähre Altersangabe des Grapschers würde uns bei der Lösung des Falles vielleicht etwas weiterhelfen. Denn ab einem gewissen Alter muss man doch nicht mehr alles anfassen, was man sich genauer ansieht, oder?!

  8. #8 von Huhn am 21. Mai 2006 - 20:25

    Wie ist es eigentlich weitergegangen? Wie lange hast du dir das gefallen lassen?

  9. #9 von Huhn am 21. Mai 2006 - 20:26

    lol
    wie ich dem Kaiser auch schrieb – daß Damen fasziniert von seinem Hinterteil sind, kann ich nachvollziehen, aber bei Herren kommt das wohl eher selten vor

  10. #10 von Sophie am 21. Mai 2006 - 20:31

    Wer weiß … gibt es nicht Theorien, dass Homosexualität genetisch bedingt ist? Dann zeigt sich das bei diesem Jungen eben schon in früher Kindheit 😉
    Oder Kais Hintern ist so ansprechend, dass sich keiner seinem Bann entziehen kann!

    (Wenn das jetzt nicht sein Selbstbewusstsein pusht, weiß ich auch nicht mehr)

  11. #11 von der Kaiser am 21. Mai 2006 - 20:34

    Um den Fragen Rechnung zu stellen:

    Der Knirps war vielleicht 8 oder 9 Jahre alt plusminus ein zwei Jahre. Ich bin kein guter Schätzer. Er ist war blond und er sah nicht danach aus als ob er die Würste anderer Leute rauben müsse.

    In der Näher stand eine alter Wachhütte mit großem Fenster. Die Art von Hütte wo man sich anmelden muss wenn man irgendwo rein will. Ich habe ihm dann vorgeschlagen das er doch mal was lustiges in der Hütte spielen. Und zwar verstecken! Ich würde ihn dann später suchen gehen. Aber er sah nicht danach aus als ob er darauf eingehen wollte…

  12. #12 von Huhn am 21. Mai 2006 - 20:36

    @ Sophie
    ich glaube, ich muß morgen mal gucken… *fg*

  13. #13 von Sophie am 21. Mai 2006 - 20:46

    @Kai: 8 oder 9?!? Dann ist er aber sehr früh dran. Vielleicht wächst er ja in einer Kommune auf? Hast du ihn denn gefragt, was das soll?
    Aber dass er nicht mit dir verstecken spielen wollte, verwirrt mich nun wieder. So hätte er doch die Chance gehabt, mit dir alleine zu sein. Wenn du ihn nun aber danach nicht mehr gesehen hast, wartet er vielleicht immer noch in der Hütte…

    @Huhn: wenn du da nochmal nachsehen musst, kann er ja doch nicht so faszinierend sein

  14. #14 von Huhn am 22. Mai 2006 - 17:51

    @ Sophie

    *lach* doch doch, es war nur ein guter Vorwand, um ausgiebig gucken zu dürfen 😉

  15. #15 von steuertusse am 1. Juni 2007 - 12:38

    na, hats dir denn gefallen
    höhö

  16. #16 von der Kaiser am 4. Juni 2007 - 13:49

    Es war toll! Ich habe ihn eingefangen und halte ihn mir seitdem als Haustier! :p

(wird nicht veröffentlicht)