Hardcore Vibes


Gestern mal wieder festgestellt das ich für einige Sachen echt zu naiv bin: So erfuhr ich gestern das sich eine Freundin von mir auf eine Dildoparty begibt.

„Eine was?“ fragte ich.
„Ein Dildoparty“
„Was ist denn das? So etwas wie eine Tupperwarenparty nur mit Dildos?“
„Genau“

Das es so etwas gibt war mir bisher neu. Wie sieht so eine Party denn aus? In Gedanken spiele ich das mal durch:

Aufgereiht in Reih und Glied sehe ich sie vor stehen. Ein knappes Dutzend von Fleischpeitschen. Stramme Jungs in unterschiedlichster Länge und Dicke. Lustmusketen die von der Vertreterin entsprechend angepriesen werden, als das ultimative Lustspielzeug für sie und ihn (wenn er darauf steht). Und damit das ganze nicht so steif wirkt, erweckt die Vertreterin einen Zauberstab nach den anderen zum Leben. Von tief brummend bis hin zu schrill vibrierend schwenken die kleinen Fahnenmasten fröhlich hin und her. Auf Halbmast geflaggt ist hier zumindest nichts.

Während ich noch mit einer Mischung aus Verwunderung und Entzückung die Hula tanzenden Massagestäbe betrachte kommen die nächsten Spaßmachen ins Spiel: Gleitcreme, Schokoschlecklotionen, Handschellen und eine Menge anderes Zeug. Ich aber schaue weiter auf die tanzenden Glieder die doch irgendwie etwas ganz hypnotisches für sich haben. Wenn sie sich so drehen und tanzen, kommt mir der Sinn, das nur noch Musik fehlt, denn so ganz ohne Musik bewegt sich doch kein Schwanz auf der Tanzfläche. Ich stehe auf, gehe zur Anlage der Gastgeberin und lege die erst beste CD ein die mir in die Finger kommt, was sich als ein Zusammenschnitt diverser Bravo Hits Alben aus den Neunzigern. Feinster Eurodancetrash also: Faster Harder Scooter scheint mir eine Nummer zu schnell zu sein, die Schlümpfe mit Klip Klap zu sehr auf Speed getrimmt und Blümchen mit Herz an Herz einfach zu unpassend. Unter den verwunderten Augen der versammelten Mannschaft drücke ich mich so lange durch die CD Tracks bis ich den passenden Titel gefunden habe: Hardcore Vibes von Dune. Na wenn das nicht passt?

Zufrieden lasse ich mich wieder auf das Sofa nieder und komme mir wie ein kleiner Aktionskünstler vor…. herrlich!

  1. #1 von Lenny_und_Karl am 4. März 2009 - 16:40

    Och Herr Kaiser, ich mag sie grad nicht mehr. Ich lese „Hardcore Vibes“ und habe sofort einen Ohrwurm. Verdammt, den krieg ich ewig nicht raus. Na danke!

  2. #2 von der Kaiser am 4. März 2009 - 16:53

    Da geht es Ihnen wie mir: Ich summe gerade die ganze zeit Herz an Herz…

  3. #3 von Huhn am 4. März 2009 - 21:44

    This one is dedicated to all the ravers in the nation!

    Auf meinem MP3-Player ist zurzeit „Move your ass“ 😉

  4. #4 von Basti am 13. März 2009 - 7:07

    Ich bin entsetzt wie Unweltgewand sie sind… Schliesslich gibt es auf einer Dildoparty nicht nur Dildos…

    Zwischen Nichtzwischenmenschlichen Zärtlichen Kontakten kann man auch so tolle Sachen wie But-Plugs, Liebeskugeln, Nippelkneifer und fibrierenden Zäpfchen für den Bürobedarf ausprobieren!

    Vielleicht einfach mal über den eigenen Horizont springen und sich auf eine solche Party einladen. Alternativ geht natürlich auch Tupper, die gleiche Menge an stöhnenden Frauen die Plastikteile in der Hand halten nur mit weniger SEX!

  5. #5 von Sabine am 13. März 2009 - 10:26

    @ Basti: Bitte was?? Das kann man da alles „ausprobieren“? Iiiieeeehhh, wie ekelig! *schauder*

(wird nicht veröffentlicht)