In letzter Sekunde…


doch noch gewonnen: Christoph Daum wird Trainer beim FC Köln.

Der Hintergrund: Der FC Fan dibo und ich hatten eine Wette diesbezüglich laufen. Er war der Meinung, das Christoph Daum nicht zum FC gehen würde während ich davon überzeugt war, das er kommen würde. Nachdem ich in der letzte Woche mit der Absage eine Niederlage eingestehen musste, kann ich nun diese ganz legal verleugnen. 😀

Nun kann ich meinen Einsatz, ein Mittagessen, genüsslich genießen.

Na dann guten Hunger! Dafür spendiere ich dem dibo beim Erreichen der Champions League in drei Jahren eine Portion Pommes! 😉

  1. #1 von dibo am 20. November 2006 - 20:09

    Wie heute schon angekündigt werde ich das Ganze rechtlich prüfen lassen 😉
    Da Du letzte Woche Deine Niederlage schon einestanden hast, und es schon beinah zu der Auszahlung des Gewinnes kam, sehe ich mich nicht als Verlierer…

  2. #2 von dibo am 20. November 2006 - 20:10

    …. aber eigentlich bin ich ja sowieso kein Verlierer, ich habe die Wette ja angenommen weil ich so (Daum wird Trainer beim FC) oder so (ich kriege ein Essen bezahlt) nur genwinnen konnte.
    Von mir aus kriegst Du Dein Essen!

  3. #3 von Sophie am 20. November 2006 - 22:12

    @Dibo:
    als verkappte Juristin (irgendwas muss ich ja aus den Vorlesungen mitgenommen haben) sage ich dazu: Wettschulden sind Ehrenschulden. Die kannst du einlösen, musst du aber nicht. Und dementsprechend kannst du keinen rechtlich dazu zwingen, sie einzulösen

    😉

  4. #4 von di::bo am 21. November 2006 - 11:00

    hehe … in was für vorlesungen lernt man den sowas??

  5. #5 von Sophie am 21. November 2006 - 17:52

    Ich glaube, das war BGB AT – bei Jura schaltet sich automatisch der Verdrängungsmechanismus ein

(wird nicht veröffentlicht)